In Vers gesetzt und ungereimt   

     Sprachspiele,  Schüttelverse,  Limericks,  schlichte Gedichte...  

              

Neue Texte

Gedanken zur Politik

Alle Limericks

Leute

Tücken des Alltags

Mensch und Gesellschaft

Kinderkram

Arbeitswelt

Balladen

Gesundheit!

Sportlich sportlich!

Fortsetzung folgt...

Reisegedichte

Neues von der Waterkant

Nicht geschuettelt...

Tierisch!

Mundartliches

Göttlich!

Beziehungskisten

Schüttelbier

Sex and Crime

Jagd und Hund

 Wohl bekomms!

Zu guterletzt

           Informationen

          Weblinks

 

 

Erdichtet, erlogen:

die Verse von Terep Moçek

... einfach zum Schütteln !

 >> Terep von der Schüttelmarine 

 Braucht keine Antriebsmaschine, 

 Werg, Teflon mitnichten 

 Zum Reimen und Dichten - 

 Alles macht seine Rüttelmaschine. <<  

(Schüttelheimer Neueste Nachrichten, 11.11. 11 h 11)

         Humor und Lachen sind die beste Medizin auf Erden, das ist durch  Studien erwiesen. Ich biete auf diesen Seiten eine Möglichkeit der Vor- und Nachsorge sowie der Therapiebegleitung bei systembedingten Beschwerden.

Worauf ich baue:

 Für Manchen ist ein guter Reimling, 

 Was für die Raupe ist der Leimring. 

 

 Doch Achtung: 

 Aus manchem Wortnest 

 Kachelt ein Nordwest! 

 

 Letztes Update unter 

 "Neue Texte" vom 22.02.2017 

 

 


 

Nur ein lüttscher Schüttler

(und vielleicht ein paar mehr):

 

 

Reimlinge der Saison

 

 

 Kalt! 

 Der Jager mit dem Edelweiß 

 Hat heut auf seinem Wedel Eis. 

 

 

 Der Skinese von Leermoos 

 Trotz Neuschnees bleibts am Hange leer, 

 Der Skispaß ist schon lange her. 

 

 Doch Abfahrtsschüler Li schifft - 

 Schon wie ein Profi - gegen den Skilift. 

 

 Früher war in Leermoos 

 Wirklich mehr los.

 

 

 50 m Straßenfront 

 Zum Abführen helfen Trockenpflaumen, 

  Nur Schippen hilft bei Flockentraumen. 

 Da kannste schee schnaufeln... 

 Beim Schnee schaufeln! 

 

 

Hallensport, Winter 

 Mit halbem Mut und Hantel 

 Läuft Paul mit Hut und Mantel 

 Dorthin, wo Turner hangen stolz 

 Am parallelen Stangenholz. 

 Am Laufband rennt er Runden stumm, 

 Bringt so die dunklen Stunden rum. 

 

 

 Winterfrühstück 

 Weist vom Dachfirst mancher Zapfen 

 Wie ein Daumen stur nach unten, 

 Sehn ich mich nach warmen Krapfen. 

 Daran könnte ich gesunden. 

 

 Auch ein Müsli schmeckt mir fein, 

 Wenn im Park die Flocken rocken. 

 Früchte rühr' ich mit hinein, 

 Und viel Roggenflocken. 

 

 

* * *

 

Neue Besucher

seit dem 1.5.2012:

Besucherzähler             

 

 Counter html Code